Mit ätherischen Ölen fit durch das Jahr!

Grandioses Blütenfeuerwerk

09.07.2020 | Tipps


„Corona“ Sommer

Dem Sommer wird das Element Feuer zugeordnet. Feuer gibt Ihnen die Kraft und die Energie, die Sie brauchen.

Sommer ist auch die Jahreszeit der gesteigerten Lebensfreude. Dies wird besonders zurückgeführt auf die höheren Temperaturen und den dadurch veranlassten Aufenthalt im Freien und die durch Sonnenstrahlen freigesetzte Hormone.

Der Sommer ist die Zeit der Blüte, des Reichtums in der Natur. Wie Sie zum Beispiel an den vielen blühenden Rosen in verschiedenen Duftarten in den Gärten oder an den Häusern sehen. Überall duftet es – der Holunderstrauch, der dieses Jahr in voller Blüte steht, die Lindenbäume, der Jasmin, der Lavendel und viele mehr.

Mein Eindruck in diesem Sommer ist, dass alles kraftvoller blüht wie z.B. der Mohn auf den Feldern und am Straßenrand. Wahrscheinlich hat die Natur sich wieder erholt. Man riecht auch wieder mehr den Regen.

Versuchen Sie mal mit allen Sinnen die Natur zu riechen (bitte ohne die Maske). Wegen der Maskenpflicht ist auch das tiefe Durchatmen sehr wichtig, damit unser Körper wieder viel Sauerstoff bekommt.

„Jede Blume hat ihren Duft“
(Zitat aus Afrika)

Die aromatischen oder süßen Düften ziehen Insekten und Vögel an. Somit können Samen verteilt werden. Die verschiedenen Pflanzenarten stoßen ihre Duftstoffe zu unterschiedlichen Zeiten aus. Die eine Pflanze stößt sie am Morgen aus, wie die Rose. Die andere bei Sonnenschein oder am Abend.

Zum Duft von Blumen oder anderen Pflanzen kommt noch der wunderschöne Farbenreichtum der Blütenblätter und das Grün der Pflanze. Die Farben der Pflanze stehen im Mittelpunkt für die Ernährung und den Erhalt der Pflanze und hängen
zudem von Blütenstadium ab.

Ich genieße diese wunderschönen, romantischen, unwiderstehlichen und in bunten Farben blühenden Pflanzen und die atemberaubenden Blütendüfte des Sommers. Lieben Sie diese Vielfalt von Blütendüften auch? Dann begleiten Sie mich doch auf eine meiner Dufterlebnis-Reisen für Ladies.

Blütendüfte und ätherische Öle

Blütendüfte sind meist Herznoten und verflüchtigen sich innerhalb von ca. 2 – 4 Stunden. Diese Düfte riechen oft sehr intensiv und sollten deshalb nur gering dosiert werden.

Ein Blütenduft kann blumig, exotisch, frisch und süß riechen. Die Herznote wirkt auf Körper und Seele harmonisierend und  ausgleichend, erotisierend, stimmungsaufhellend und entspannend.

Zu den Blütendüften zählen zum Beispiel: Jasmin, Osmanthus, Neroli, Rose Bourbon, Ylang Ylang, Mimose, Rose, Iris, Lavendel Magnolie, Palmarosa und viele mehr.

Sommerwohlfühlprogramm: Tipps zur Anwendung von Blütendüften

  • Vertreiben von lästigem Ungeziefer

    Auf einen Duftstein werden 3 Tropfen Citronella, 2 Tropfen Nelke, 3 Tropfen Speiklavendel und 3 Tropfen  Zitronenmyrte geträufelt.

    Um Flecken zu vermeiden sollte der Duftstein auf eine Unterlage aus Keramik, Metall oder Glas gestellt werden. Das Beduftungsumfeld beträgt 1 m. Auch ideal auf Reisen, in Wohnräumen und im Büro.

  • Fitte Füße

    Nach einem langen Sommertag tut ein Fußbad und eine Fußmassage gut.

    Fußbad:

    1 Tasse Salz aus dem Toten Meer in einer halben Schüssel Wasser auflösen und 3 Tropfen Lavendelöl dazugeben. 15 Minuten lang die Füße. einweichen.Danach eine Entspannung Massage für die Füße.

    Rezept für die Fußmassage:

    Auf 30 ml Johanniskraut Öl kommen
    5 Tropfen Lavendel fein
    3 Tropfen Muskatellersalbei
    4 Tropfen Rosengeranie
    2 Tropfen Ylang Ylang

    Arbeiten Sie die Mischung gut in den gesamten Fuß ein. Legen Sie dazu einen Fuß auf das andere Knie, Umfassen Sie ihn mit den Händen von oben und unten und reiben Sie mehrmals vom Knöchel zu den Zehen und zurück. Bearbeiten Sie Ihre Fußsohle mit den Fingernknöcheln und beenden Sie die Massage wieder mit den Streichungen von oben und unten. Am anderen Fuß wiederholen.


Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer!
Ihre Anni Krug – Energie der Düfte und Dufterlebnis-Reisen für Ladies