Mit ätherischen Ölen fit durch das Jahr!

Der Herbst ist da – mit allen seinen Düften

09.11.2017 | Tipps


Der Herbst, die Jahreszeit, zwischen Sommer und Winter, ist die Zeit der Ernte und der Weinlese, die Zeit der bunten Färbung der Blätter von Laubbäumen. Er ist oft auch Ende eines Zeitabschnitt, einer Ära, einer Epoche.

Nun ist auch die Zeit, Zitrusfrüchte zu ernten. Denn obwohl diese das ganze Jahr lang Früchte tragen, liegt die Haupterntezeit im Herbst und Winter. Zitrusfrüchte sind in den Mittelmeerländern zu Hause und zählen zu den ältesten Obstarten der Welt. Dazu gehören Zitrone, Mandarine, Orangen, Grapefruit usw.

Zitruspflanzen gehören botanisch zur Gattung Citrus und zur Familie der Rautengewächse (Rutaceae). Ihr Erscheinungsbild ist unterschiedlich. Es gibt Sorten mit und ohne Dornen, die Blüten sind oft weiß, es gibt aber auch rötlich bis lilafarben blühende Pflanzen. Die ledrigen dunkelgrünen Blätter enthalten Öldrüsen, die aromatische Öle produzieren. Und auch die äußeren Fruchtschalen enthalten die artspezifischen ätherischen Öle.

Zur Gewinnung der Zitrusöle werden die Schalen zerkleinert, mit wenig Wasser vermischt und anschließend maschinell kaltgepresst. Dieses Wasser-Öl-Gemisch wird zentrifugiert, wobei sich das leichtere, oben schwimmende Zitrusöl vom Wasser trennt.

Die innerste Schicht der Zitrusfrucht bildet das essbare saftige Fruchtfleisch, wie z.B. bei der Orange. Orangen schmecken frisch am besten und sind eine hervorragende Quelle für Vitamin C. Damit stärken sie die Abwehrkräfte, beugen Infektionskrankheiten vor und fördern ein gesundes Hautbild sowie den Aufbau von Knochen und Sehnen.

Zitrusfrüchte können bei manchen Menschen einen allergischen Hautausschlag oder Migräne auslösen. Ich zum Beispiel kann keine Orange essen, aber Orangensaft trinken.

Die ätherischen Öle aus Zitrusdüften vermittelt Frische, Klarheit und die Lebensfreude – der Wirkung von Sonnenstrahlen gleich. Zitrusdüfte sind Kopfnoten, d.h. sie verflüchtigen sich in ca. 1-2 Stunden

Beispiel für Zitrusdüfte:

  • Grapefruit, Zitrone, Blutorgane, Bitterorange: Der Duft ist frisch und fruchtig, die Wirkung klärend und konzentrationsfördernd.
  • Orange, Mandarine: Der Duft ist weich, süß und fruchtig, die Wirkung entspannend.
  • Limette, Bergamotte: Der Duft ist herb und frisch, die Wirkung beruhigend.

Herbst-Tipps

Schaffen Sie sich mit den duften Helfern Ihre ganzheitliche Wohlfühlstimmung. Kreieren Sie mit Zitrusdüften – für Duftlampe oder Duftstein – Ihr individuelles Raumambiente.

Ein Rezept zum Kuscheln

3 Tropfen. Orangen
3 Tropfen Lemongras
1 Tropfen Vanilleextrakt
1 Tropfen Zeder

Erkältungsschutz

Herbstzeit ist auch Erkältungszeit – hier ein erfrischendes Rezept zum Vorbeugen und Durchatmen, auch für Kinder geeignet.

2 Tropfen Eukalyptus
2 Tropfen Latschenkiefer
3 Tropfen Mandarine rot
1 Tropfen Zitrone
1 Tropfen Thymian linalool

Gesichtspackung

Entspannen Sie sich mit einer beruhigenden Gesichtspackung.

Als Grundlage verrühren Sie 1 EL Heilerde mit 2 EI Wasser. Danach geben Sie 1 Tl. Basis-Öl z.B. Mandelöl sowie 1 Tropfen Lavendelöl und 1 Tropfen Orangenöl dazu.


Möchten Sie noch mehr wissen über die Herstellung von Körperpflegeölen und Gesichtspackungen? 2018 gibt es neue Kurse – kommen Sie vorbei!