Mit ätherischen Ölen fit durch das Jahr!

Mit Frühlingsdüften den Frühling mit allen Sinnen empfangen

04.03.2017 | Tipps


Der kalte Winter ist vergangen und macht dem Frühling Platz. Unzählige Blütendüfte liegen in der Luft, die Vögel zwitschern und die Sonne traut sich wieder hervor. Passend zu dieser Zeit, in der das Leben neu beginnt, suchen wir nach einem geeigneten Wohlfühlparfüm. Warum nicht einfach mal selbst kreativ werden und einen eigenen Duft für den Frühling kreieren? Aus den Aromen der ätherischen Öle können Sie Ihre eigenen Düfte zusammen stellen.

Zum Frühling passen natürlich zarte blumige Noten wie Palmarose, Jasmin, Ylang-Ylang, Sandelholz, Orange, Litsea und Osmanthus. Diese spiegeln mit ihrem lieblichen Duft das zarte Erwachen der Natur.

Lernen Sie die Kunst des Parfümmischens! Probieren Sie es selbst aus und erstellen Ihren ganz persönlichen, individuellen Duft für den Frühling!

Machen Sie mit bei einem Seminar oder Workshop – siehe Kasten rechts!

Um ein harmonisch riechendes Parfum herzustellen, müssen Kopf-, Herz und Basisnote in bestimmter Weise Beachtung finden.

Ich selbst liebe die natürlichen Blütendüfte wie Palmarosa mit dem blütenähnlichen Duft, der ausgleichend und entspannend wirkt.

Blütendüfte

Blütendüfte sind meist Herznoten, d.h. sie verflüchtigen sich erst nach 2-4 Stunden. Diese Düfte riechen oft sehr intensiv und sollten deshalb nur gering dosiert werden.

Beispiele: Jasmin, Osmanthus und Ylang-Ylang

Zitrusdüfte

Alle Zitrusdüfte sind Kopfnoten und verflüchtigen sich nach ca. 1-2 Stunden.

Beispiele: Orange und Litsea

Dufthölzer

Dufthölzer sind häufig Basisnoten und verflüchtigen sich innerhalb von ca. 2-4 Stunden.

Beispiel: Sandelholz

Die Wirkungen dieser Düfte sind ausgleichend, erotisierend, entspannend und harmonisierend.

Tipps

  • Sich verwöhnen tut gut – mit einem neuen Frühlingsduft für Körper und Seele!
  • Genießen Sie den Frühling in der Natur, in den blühenden Gärten und Parks.
  • Holen Sie den Frühling ins Haus mit einem schönen Frühlingstrauß oder für die einem Frühlingsduft für Duftlampe oder Duftstein – siehe folgendes Rezept!

Rezept „Frühlingsduft“ für Duftlampen oder Steine

Mischen Sie

  • 4 Tropfen Grapefruitöl – Grapefruit ist ein Zitrusduft, der Duft ist frisch und Fruchtig und wirkt klärend, konzentrationsfördernd.
  • 1 Tropfen. Myrteöl – Myrte ist ein Duftholz, der Duft ist herb und harzig und wirkt stabilisierend, kräftigend und aufrichtend.
  • 2 Tropfen. Zitronenöl – Zitrone ist ein Zitrusduft, der Duft ist frisch und fruchtig, und wirkt klärend und konzentrationsfördernd.
  • 1 Tropfen. Douglasfichtenöl – Douglasfichte ist ein Duftholz, der Duft ist harzig und frisch und wirkt raumdesinfizierend, atemwegsunterstützend und konzentrationsfördernd.